01575-4833032

Behandlungsangebot

Die Behandlung psychisch-erkrankter und verhaltensauffälliger Kinder und Jugendlicher liegt mir ebenfalls sehr am Herzen. Ich biete Ihnen/Dir daher Hilfestellung bei möglichen Problembereichen wie: Fällt es Dir/Fällt es Ihrem Kind schwer sich längerfristig zu konzentrieren? Gibt es Schwierigkeiten bei der Erledigung von Hausaufgaben? Oder beim Einhalten von Regeln und Grenzen?

Ein Schwerpunkt meiner Arbeit mit Kindern und Jugendlichen sowie Ihren Eltern liegt bei der Behandlung von Angststörungen, wie z.B. Trennungsängsten, Angst vor Dunkelheit oder vor dem Allein sein, etc.. Weitere therapeutische Unterstützung biete ich bei der Behandlung von posttraumatischen Belastungsstörungen und anderen Anpassungsstörungen (z. B. Scheidung der Eltern), somatoformen Störungen (Schmerzstörungen) oder Essstörungen und bei allen Schwierigkeiten, die Ihr/Sie vielleicht noch nicht genau benennen könnt/können.

Eltern

Werden meine Eltern in die Behandlung mit einbezogen?

Ja, in der Regel werden deine Eltern/Sie als Eltern mit in die Behandlung einbezogen. Sie sollen dich/Ihr Kind darin unterstützen, die Ziele zu erreichen. In den meisten Fällen kommen die Eltern jede 4. Sitzung mit. Je jünger ein Kind aber ist, desto häufiger werden die Eltern mit eingeladen.